Ich absolvierte mein Studium von Oktober 1992 bis Frühjahr 1997 in Leipzig. Neben dem Studium arbeitete ich von 1993 bis 1996 in der Kanzlei „Brümmendorf & Partner“ als wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Als  Referendar wurde ich  vom Mai 1997 bis Mai 1999 in Leipzig und Pretoria (Südafrika) weiter ausgebildet.

Die Zulassung zur Anwaltschaft wurde mir im August 1999 erteilt. Durch meine anwaltliche Mitarbeit in der Kanzlei „Brümmendorf Rechtsanwälte“ in der Zeit von Oktober 1999 bis Juli 2000 erarbeitete ich mir im Rahmen eines Projektes im Zusammenhang mit einem Planfeststellungsverfahren zum Ausbau eines mitteldeutschen Großflughafen vertiefte Kenntnisse auf verschiedenen Gebieten des Verwaltungsrechtes. Im Dezember 2003 wurde mir der Titel eines Fachanwaltes für Verwaltungsrecht, im November 2006 der des Fachanwaltes für Steuerrecht und im Juli 2013 der des Fachanwaltes für Medizinrecht durch die Rechtsanwaltskammer Sachsen verliehen. In diesen Rechtsgebieten bin ich vorrangig tätig, übernehme aber auch gern Strafverteidigungen, insbesondere im Steuerstrafrecht oder mit Bezug zu verwaltungsrechtlichen und verfassungsrechtlichen aber auch medizinrechtlichen Problemstellungen. Das immer stärker als politisches Instrument begriffene „politische Strafrecht“ ist  mein besonderes Steckenpferd, da es sich im Spannungsverhältnis zur Meinungsfreiheit relativiert (verfassungrechtliche Prägung) und sehr klar die gesamtpolitische Situation spiegelt.